/

Mückenschutz für das Kinderzimmer

Sobald die Tage wieder länger und wärmer werden, sind sie wieder da, die lästigen Mücken. Menschliche Gerüche ziehen die Lästlinge magisch an, sie stechen, saugen Blut und hinterlassen einen juckenden Mückenstich. Besonders Kinder leiden darunter. Daher bietet es sich an, in den Schlaf- und Wohnräumen, aber vor allem im Kinderzimmer einen guten Mückenschutz anzubringen.

Warum benötigen besonders Kinder einen effektiven Mückenschutz?

Der menschliche Körper reagiert auf das Gift der Mücken mit der Bildung einer juckenden Quaddel. Gerade Kindern bereitet der ständige Juckreiz vermehrt Stress, sie kratzen die Stiche auf und es entstehen unter Umständen Entzündungen. Häufig kommen die Kleinen nachts nicht mehr zur Ruhe.
Verschiedene Möglichkeiten halten die Mücken aus dem Kinderzimmer fern:
  • Fliegennetze vor den Fenstern
  • Insektenschutzgitter
  • Moskitonetze über dem Bett
  • Chemische Mückenbekämpfung

Nachts die Fenster zu verschließen, ist keine gute Maßnahme, da gerade in den warmen Monaten Frischluft im Kinderzimmer für einen erholsamen Schlaf sorgt.

Idealer Mückenschutz im Kinderzimmer

Auf eine chemische Mückenbekämpfung sollten Sie in jedem Fall verzichten. Es gibt gerade für das Kinderzimmer umweltfreundliche und ungefährliche Möglichkeiten, die Kleinen vor Mückenstichen zu schützen. Sehr wirkungsvoll ist zum Beispiel ein Moskitonetz, das sich über dem Bett aufhängen lässt. Zusätzlich sollten Sie jedoch auch Fenster und Türen, die ins Freie führen, mit Fliegennetzen oder Fliegengittern versehen, wie es beispielsweise auch das Familienmagazin Eltern empfiehlt.

Fliegennetze als Mückenschutz im Kinderzimmer

Fliegennetze werden beinahe in jedem Baumarkt angeboten. Dabei handelt es sich um feine weiße oder schwarze Netze, die man mit einem Klebestreifen inklusive Klettverschluss in den Fensterrahmen klebt. Je nach Material wird der Raum durch das Netz ein wenig dunkler. Außerdem ist die Haltbarkeit der Netze begrenzt. Die Klebestreifen trocknen aus, der Klettverschluss setzt sich mit Staub zu und hält das Netz nicht mehr zuverlässig oder das Netz wird durch die Witterungseinflüsse brüchig. Meistens müssen die Fliegennetze nach ein bis zwei Jahren erneuert werden.

Perfekte Alternative: Fliegengitter

Ein perfekter Mücken- und Fliegenschutz wie zum Beispiel der SunClip Bug wird nach Maß angefertigt. Diese Variante ist zwar etwas teurer, macht sich aber durch Langlebigkeit, hochwertiges Netzmaterial und absolute Passgenauigkeit bezahlt. Selbst für Türen und Fenster, die nicht den Standardmaßen entsprechen, wird ein Fliegengitter durch den Fachmann nach Maß angefertigt. Die besonders feinen und gut lichtdurchlässigen Netze verhindern zuverlässig, dass selbst kleinste Kriebelmücken und Spinnentiere ins Zimmer eindringen können.
Bildnachweise: gamelover, AdobeStock